Schlagwort: 2017

Mantrailprüfung am 11.11.2017

Am Freitag Abend und Samstag Vormittag legte unser Richter Jörg Weiß für insgesamt 7 Suchhunde mit unseren gestellten Suchopfern insgesamt 8 km Spuren in Bregenz, Egg und Krumbach (Mantrailer).

Start für die Hundeführer war am Samstag um 11: 30. 7 Hundeführer stellten sich der Herausforderung, 2 von unserem Verein und 5 von der Hundeschule Sandholzer.

In Krumbach konnten alle 3 Starter die Prüfung IT erfolgreich meistern: Sandra Markart, Antonio Battaglia und Jürgen Egger.

Bei der nächstes Prüfungsstufe MT in Egg waren die Bedingungen der Prüfungsstufe entsprechend schwieriger, hier konnte leider nur Tanja Dablander erfolgreich abschließen. Katharina Schlemmer und Martina Mittelberger kamen leider nicht ans Ziel.

Vom Bregenzer Festspielhaus über die Seepromenade in Richtung Fußgängerzone und dann zum Gasthaus Maurachbund versuchte Lisa Korn ihr Glück .
In der Prüfungsstufe MTI mit insgesamt 1,5 km Geruchsspur sind die Voraussetzungen schon sehr schwierig. Lisa Korn und ihr Hund hatten die Hälfte der Spur super gemeistert, doch leider konnte das Team an diesem Tag den Rest der Spur nicht finden.

Um 20:30 Uhr beendeten wir die anstrengende Prüfung bei strömendem Regen und gingen zum gemütlichen Abschluss und wohlverdientem Abendessen über.

Nochmals herzliche Gratulation an alle erfolgreichen Starter und ein Danke an alle Teilnehmer, aber ganz besonders unseren 8 Helfern (Vermissten), die teilweise bis zu 2,5 Stunden bei strömendem Regen und Kälte im Gelände ausharren mussten.

Sucheinsatz in Wolfurt

Am 21. Oktober wurde das Rettungshunde Ausbildungszentrum zu einem Sucheinsatz in Wolfurt gerufen. Eine Frau wurde seit mehreren Tagen von ihrer Familie als vermisst gemeldet. 2 Tage zuvor ging das Mantrailteam mithilfe des Individualgeruchs der vermissten Person etwaigen möglichen Trails nach. Leider konnte kein eindeutiges Ergebnis herausgefunden werden. Am Samstag darauf machten sich 5 Suchteams mit ihren Flächensuchhunden sowie die Suchhelfer des Ausbildungszentrums auf Suche nach der vermissten Person. Leider war auch hier die Suche ergebnislos. Unsere große Anteilnahme gilt der Familie der vermissten Person!

Vereinsmeisterschaft 2017

An einem wunderschönen Herbstsamstag fand am 14. Oktober 2017 unsere diesjährige Vereinsmeisterschaft statt. In aller Frühe begaben sich alle Prüflinge der Flächensuche in das Suchgebiet in Langen, um den ersten Teil der Prüfung abzulegen. Mit an Bord war auch unser diesjähriger Prüfer Kurt Schafar (ÖRV Präsident), welcher das Suchgebiet zusammen mit unsrem Prüfungsleiter Michael Sandholzer vorher noch begutachtete und eine realitätsnahe Prüfungssituation vorbereitete. Auch gab es für die Fläche B Starter eine sogenannte unbegehbare Zone, welche die Hundeführer selber nicht betreten durften – eine Situation, welche bei einem Einsatz durchaus auftreten kann.

Wie üblich wurde mit der Fläche A Prüfung begonnen, diesmal am Start Nina und Aline. Anschließend folgte die Fläche B Prüfung mit den Hundeführern Stefanie, Christine und Erwin. Alle Teams haben dabei ihr Bestes gegeben, auch wenn es am Ende nicht für jeden gereicht hat sind wir doch auf alle unsere Starter sehr stolz.

Mit etwas Verspätung ging es dann auf unseren Hundeplatz in Alberschwende, wo es sogleich mit dem Unterordnungsteil der Flächenstarter weiterging. Hier zeigten alle Hundeteams eine hervorragende Leistung. Alle anwesenden Starter und Zuseher wurden währenddessen von Belinda, Doris und Manuel mit leckeren Snacks, Kuchen und jeder Menge Getränke bewirtschaftet. Weitere Starter gab es auch für die BGH und BH-VT Prüfung – alle konnten die Prüfung bestehen. Besonders erfreulich ist, dass zur BH-VT Prüfung gleich vier unserer Nachwuchshundeteams – Heidi, Antonio, Sabine und Ines – angetreten sind und somit in deren Ausbildung einen wichtigen ersten Grundstein gelegt haben.

Nun aber zum spannendsten Teil, stolz können wir heuer eine neue Vereinsmeisterin präsentieren – Stefanie Zengerle mit Lana – mit einem vorzüglichen Ergebnis von 286 Punkten konnte sie sich den Wanderpokal sichern. Dahinter folgt Nina Sandholzer, die mit ihrem Rocko ihre erste Flächenprüfung absolvierte.

Der Tag fand schließlich im Alpenblick in Lingenau einen gebührenden Abschluss. Bei Speis und Trank wurden die Leistungshefte überreicht und die diesjährige Vereinsmeisterschaft noch in geselliger Runde beendet.

Vielen herzlichen Dank nochmals an alle unsere freiwilligen Helfer, ohne Euch wäre dieser Tag nicht so reibungslos und erfolgreich verlaufen.

Vereinswochenende 7. und 8. Oktober in Brand

Bei strahlendem Sonnenschein starteten wir gutgelaunt zu unserem ersten gemeinsamen Wochenendausflug seit Gründung des Vereins 2009. Groß, klein, Zweibeiner, Vierbeiner, alt und jung …. Kaum jemand wollte sich dieses Ereignis entgehen lassen.
Treffpunkt war das Alpenhotel Zimba in Brand, wo wir herzlich von Stephanie und Antonio und deren Familie empfangen wurden. Von dort aus starteten wir zur Talstation der Lünerseebahn. Die Fahrt in der vollbesetzten engen Gondel nutzten wir gleich als Übung und Maulkorbtraining für unsere Hunde. Diese Herausforderung meisterten alle großartig.
Kaum ausgestiegen, bot sich uns auf 1.970 m ein traumhaftes Bild: blauer Himmel, in der Sonne glitzernder Schnee und der tief türkise beieindruckende Lünersee, den wir anschließend zusammen umrundeten. Danach gab es eine kleine Stärkung in der Douglas Hütte.
Zurück im Hotel unterhielt man sich gemütlich bei Kaffee und Kuchen, manche genossen das Sauna Angebot und wieder andere nahmen ein Bad im eiskalten Badeteich!
Damit Speis und Trank auf keinen Fall zu kurz kommen, gab es am Abend ein ausgezeichnetes italienisches Buffet und Fondue.
Der ein oder andere inspizierte auch die Bar etwas genauer.
Am nächsten Tag wurde als Abschluß zusammen ausgedehnt gefrühstückt, gescherzt und gelacht.
Ein wunderbarer Ausflug ging zu Ende – eine Wiederholung erfolgt bestimmt!

Internationale Rettungshundeprüfung (IRO) in Frutigen, 19. – 21. Mai 2017

Auch in diesem Jahr starteten vier unserer Teams in der Flächensuche bei der internationalen Rettungshundeprüfung in der Schweiz auf. Auch traten hier Suchhundeteams aus Österreich, der Schweiz, Italien und Belgien in der Flächen- und in der Trümmersuche an.

Steffi Z. mit Lana, Belinda mit Cayo, Christine mit Gioia und Erwin mit Kira traten am Samstag in der Flächensuche und am Sonntag bei der Unterordnungsprüfung an. Hier konnte Steffi Z. mit Lana einen insgesamt guten Erfolg erreichen. Auch Christine und Gioia waren an diesem Wochenende erfolgreich. Leider fehlte den anderen zwei Teams das letzte Quäntchen Glück, um die die Prüfung erfolgreich abzuschließen.

An dieser Stelle auch in diesem Jahr ein großes Kompliment und Dankeschön an Martin Gut mit seinem Team für die tollen Eindrücke, Erfahrungen und ausgezeichnet organisierte Veranstaltung, die uns ganz bestimmt auch 2018 eine Reise wert sein wird!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.