Schlagwort: Lawinenlehrgang

Lawinenlehrgang in der Baumgartnerhöhe (Kärnten)

Das Trainingsjahr startete heuer wieder klassisch mit dem Lehrgang für unsere Lawinenhundeführer. Am 3.1. machte sich eine Fünfergruppe auf den Weg nach Kärnten. Auf der Baumgartenerhöhe oberhalb des Faaker Sees wurden wir von Daniela Erasmus ganz herzlich willkommen geheißen. Mit Charly und Hermann Kranz hatten wir zwei sehr erfahrene Rettungshundeführer, die uns als Ausbildungsteam zur Verfügung standen. An allen drei Ausbildungstagen haben wir wieder viel Wissenswerte über die Ausbildung und den Lawineneinsatz gehört. Speziell Hermann konnte einiges von seiner Tätigkeit als ehemaliger Bergrettungsmann und Lawinenhundeführer berichten. Lustigerweise war er in jungen Jahren, ausgerechnet in Vorarlberg, maßgeblich am Aufbau und der Ausbildung der Lawinenhundestaffel beteiligt.

Am letzten Tag bestand noch die Möglichkeit bei Charly, einer int. IRO – Richterin, eine Prüfung abzulegen. Da einige der Mut verlassen hat, waren wir schlussendlich zu fünft, die sich der Prüfung stellten. Drei davon konnten die Prüfung erfolgreich ablegen. Von unserer Seite ist zu erwähnen, dass Susi mit Pito ihre erste Lawine A – Prüfung mit sehr gut und Martin mit Amor, als einziger die B – Prüfung, bestanden haben. Neben Susi und Martin, die beide schon an Lawinenkursen teilgenommen haben, waren noch Maria mit ihrer 6 Monate alten „Toller“ – Dame Jeira, Michl mit Tequila (er gönnte sich mit seinem Hund ein paar Tage Spaß im Schnee) und unserem Helfer Bernhard (Susis Mann), mit dabei.

Nach vier Tagen im Schnee haben wir wieder glücklich und zufrieden unsere Heimreise angetreten.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.